Die DAH setzt sich zum Ziel, diesen Zweig der Chirurgie wissenschaftlich zu erforschen und weiterzuentwickeln. Sie strebt einen engen Kontakt zu den handchirurgischen Gesellschaften anderer Länder an und will den ärztlichen Nachwuchs auf dem Gebiet der Handchirurgie fördern.

Ihre Ziele verwirklicht die Arbeitsgemeinschaft, indem sie wissenschaftliche Erkenntnisse, die jedes auf dem Gebiet der Handchirurgie tätige Mitglied erwirbt, sammelt. Die Verbreitung dieser Erkenntnisse erfolgt auf der jährlich stattfindenden gemeinsamen Tagung (Handchirurgisches Symposium) und durch die als offizielles Organ der Arbeitsgemeinschaft erscheinende Zeitschrift „Handchirurgie, Mikrochirurgie, Plastische Chirurgie“. Diese wendet sich sowohl an den handchirurgischen Spezialisten als auch an alle Chirurgen und Orthopäden in Kliniken und Praxen.

Wir sind als wissenschaftlicher Verein nicht für medizinische Patientenanfragen zuständig. Bitte wenden Sie sich an Ihre nationale Gesellschaft:

DGH – Deutsche Gesellschaft für Handchirugie: http://www.dg-h.de
ÖGH – Österreichische Gesellschaft für Handchirurgie: http://www.handchirurgen.at/
SGH – Schweizerische Gesellschaft für Handchirurgie: http://www.swisshandsurgery.ch/

Vielen Dank an unsere Sponsoren